A+ A A-

Diesjährige BMX Europameisterschaft in Olympia Arena Verona

  • Kategorie: Presse 2016
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 807
  • 17 Jul

Kolbermoorer BMX FahrerInnen international in Italien unterwegs


Knapp 400km von Kolbermoor entfernt, mitten in Venetien, im Nordosten Italiens, in der Stadt Verona mit ca. 300.000 Einwohnern fand die diesjährige BMX Europameisterschaft statt. Mit einer sehr anspruchsvollen BMX Strecke und mit vielen großen Sprungmöglichkeiten in der Olympia Arena Verona und bei erhöhten, sommerlichen Temperaturen gingen fast 2000 SportlerInnen aus Europa an den Start. Eine rundum gelungene und durchorganisierte Veranstaltung mit spektakulären Darbietungen und südländischem Flair setzte dem Ganzen einen Höhepunkt. Für Deutschland hatten sich 77 begeisterte RennfahrerInnen zu dem Großereignis angemeldet. Wie immer, hatte die 24“ Rad Fahrerin Kerstin Meyer aus dem baden-württembergischem Ingersheim die Nase vorn und gewann die Europameisterschaft in der Cruiser Women 30+ Klasse. Nach nur einer längeren verletztungs bedingten Pausierung und einer kurzen Trainingszeit von einem halben Jahr fuhr die ebenfalls aus Baden- Württemberg stammende Sarah Sailer vom BMX Club Württemberg sensationell abermals nach 2013 auf den ersten Platz, dieses Mal in der Women Elite Klasse. Vom Maloja BMX Team aus Kolbermoor hatten sich sieben FahrerInnen für die Europameisterschaft qualifiziert. Celina Brunn musste sich leider nach den Vorläufen in der Gruppe Girls 10 verabschieden. Miriam Rohrmüller ging in der Gruppe Girls 14 an den Start und konnte in den Vorläufen mitfahren, ebenso ihre Teamkollegin Svea Bergtold, die in der gleichen Gruppe in anderen Vorlaufgruppen mithielt. Alina Hainz meldete sich in der Gruppe Cruiser Women 17/29 an und erzielte dort den sechsten und zweimal den fünften Platz in den Vorläufen. Erich Grabichler fuhr jeweils als vierter in den Vorläufen durchs Ziel und gelangte bis ins Viertelfinale auf den fünften Platz in der Gruppe Cruiser 30/39. Sein Teamkollege Daniel Beilhack erzielte den vierten, fünften und dritten Rang in der gleichen Gruppe in den Vorläufen und konnte sich dort an vierter Stelle bis ins Halbfinale vorkämpfen. Zusätzlich hatte dieser sich noch mit seinem 20“ Rad in der Gruppe Männer 30+ angemeldet, musste sich aber dort leider nach den Vorläufen verabschieden. Jan Brunn hielt in der Gruppe Cruiser 40/44 in den Vorläufen jeweils mit dem fünften Platz mit. Der nächste, große BMX Rennwettbewerb auf internationaler Ebene mit deutscher, ungarischer, slowenischer, österreichischer und italienischer Beteiligung wird der neunte und zehnte Alpe Adria Cup sein, der mit freudiger Erwartung vom Maloja BMX Team auf der BMX Heimstrecke in Kolbermoor am 30./31. Juli ausgetragen wird. Bis dahin sind Kolbermoorer BMXler noch einmal auf regionaler Ebene, der Bayernliga Rennserie unterwegs.cst

.


Guest Services

Login or Register