A+ A A-

Dritter Lauf in der BMX-Bayernliga Rennserie in Königsbrunn mit Erfolg gemeistert

  • Kategorie: Presse 2014
  • Geschrieben von Conny Sterczel
  • Zugriffe: 3357
  • 12 Mai
Elf Fahrer vom BMX Maloja Team des SV-DJK Kolbermoor nahmen am BMX Bayernliga Rennen in Königsbrunn teil
Rund 140km weiter nordwestlich im bayrischen Schwaben suchten elf Kolbermoorer BMX Rennfahrer ihr Glück auf dem Rad. Aus dem Regen entronnen wurde den Kolbermoorern vom Gastgeber MAC Königsbrunn sogar eine Strecke teilweise im Sonnenschein im Wechsel mit Windböen präsentiert. Dank abgedeckter Planen vom Vortag war sie im Großen und Ganzen abgetrocknet und somit wieder gut befahrbar. Eingebettet in einer Seenplatte gleicht die BMX Strecke vom MAC Königsbrunn aus der Vogelperspektive einem großen Dreieck, in dessen Mitte die Zuschauer das Vergnügen haben, an der Faszination BMX teilzuhaben. 169 Sportler aus ganz Bayern, darunter 64 Anfänger hatten sich zu diesem Renntag angemeldet.

Vom SV-DJK Kolbermoor gehörte das Anfängerfeld Johannes Fahninger. Nach sehr guten Vorläufen musste er leider einen Sturz im Finale in Kauf nehmen und errang somit den siebten Platz. Hervorragend lief es wie immer für die Cruiser Fahrer vom BMX Maloja Team. Christine Bergtold verteidigte konstant in den Vorläufen, sowie auch im Finale ihren ersten Platz. Jan Brunn gewann mit Vorsprung gegenüber seiner Mitbestreiter in der Gruppe der Cruiser II den ersten Platz. Sein Teamkollege Andreas Hainz nahm den fünften Platz in der gleichen Gruppe ein. In der Gruppe der Cruiser I ging Patrick Rohrmüller an den Start. Als gruppenältester meisterte er die Vorläufe mit Bravour. Gekrönt wurde sein Können mit dem ersten Platz auf dem Stockerl. Celina Brunn kämpfte sich mit Erfolg im Finale auf den zweiten Platz in der Gruppe U9 weiblich. In der gleichen Gruppe männl. erlangte Maximilian Sterczel einen wohlverdienten zweiten Platz. In der Gruppe der U13 weibl. waren die beiden Rennfahrerinnen Svea Bergtold und Miriam Rohrmüller wieder sehr erfolgreich. So konnte sich Svea Bergtold den ersten Platz sichern und Miriam Rohrmüller dieses Mal den dritten Platz. Mit großem Pech verlief der Renntag für Sascha Bergtold. Er musste sich leider schon nach dem ersten Vorlauf aus dem BMX Geschehen verabschieden. Nach einem Kollidieren der Lenkräder mit seinem Kontrahenten ging er ohne Verletzung, dennoch mit einem komplett verzogenen Rahmens seines Rads vom Feld. In einer starken Gruppe der Elite gewann Thomas Angerer vom SV-DJK Kolbermoor einen guten sechsten Platz im Mittelfeld. Trotz einer eher kleinen Anzahl von Teilnehmern konnte das Maloja BMX Team am Ende des Tages für sich den zweiten Platz in der Mannschaftswertung gut schreiben. Am 18. Mai führt der Weg in den nächsten Adrenalinkick des BMX Zirkus nach Weilheim zum vierten Lauf der Bayernliga Runde. -cst-

Guest Services

Login or Register